Patient Reported Outcome (PRO)

Patient Reported Outcomes (PRO) erlangen eine wachsende Bedeutung, insbesondere in klinischen Studien, aber nicht zuletzt auch bei der Bewertung (neu) zugelassener Medikamente. Patientenbefragungen zählen zu den verpflichtenden Instrumenten, die der G-BA in seiner Qualitätsmanagement-Richtlinie vorsieht, und sie sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Qualitätsmanagement-Systeme. Patientenzufriedenheit resultiert aus der Beurteilung aller Aspekte des medizinischen Versorgungsprozesses durch den Patienten, wobei auch erkrankungs- und therapiespezifische sowie zwischenmenschliche, soziale, ökonomische und organisatorische Aspekte berücksichtigt werden. Einige Behandlungseffekte können eben nur aus der Sicht des Patienten, ohne eine medizinische Bewertung, eingeschätzt werden. Dazu werden nicht nur rein medizinische Faktoren sondern auch PRO-Daten verwendet.

Ziel dieser Initiative ist die parallele und zeitlich synchronisierte Erfassung der Patientensicht in Ergänzung der ärztlichen Therapie- und Follow-up- Dokumentation unter Beachtung der Kriterien der Nutzenbewertung (wie z.B. Mortalität, Morbidität, Lebensqualität, direkte und indirekte Therapiefolgen) aus Patientensicht auf Grundlage validierter Fragebögen und Interviews.

Mit unserem Befragungstool QuaSi SURVEY sind wir nicht nur in der Lage, PRO-Daten zu generieren, sondern diese auch anonymisiert zu matchen und auszuwerten.


Dieses Projekt wurde mit Mitteln des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg gefördert.